Rudolf Schneider

p_schneider_250

Werdegang, Referenzen, Tätigkeitsfelder…

  • Nach agrarwissenschaftlicher Promotion verschiedene Tätigkeiten im Landwirtschafts- und Genossenschaftssektor
  • Derzeit als Berater im Landesdienst Rheinland-Pfalz tätig
  • Nebenberufliches Engagement vor allem im kunst- und kulturgeschichtlichen Bereich
  • Eine Besonderheit: „Bedeutende Orte versuche ich nach Möglichkeit – auch über weite Strecken – mit dem Fahrrad bzw. zu Fuß zu erreichen. Für weniger bedeutende benutze ich schon mal das Auto.“

Wie Rudolf Schneider zu den Marienberger Seminaren fand…

Rudolf Schneider wurde über die Zeitung auf die Marienberger Seminare aufmerksam. Bei uns bekam er Seminare in einer Art und Weise geboten, wie er sie schon lange – aber vergebens – suchte. Es folgten viele treue Jahre regelmäßiger Seminarbesuche, in denen er als Teilnehmer dafür geschätzt wurde, sich lebhaft, aber gewählt und zurückhaltend zu beteiligen.
Als dann landwirtschaftliche Themen im Tagesgespräch waren, bot es sich an, den Experten aus unserer Mitte darum zu bitten, mit einem Seminar unseren Beitrag zur öffentlichen Diskussion zu leisten.
Da er dabei ebenfalls gut ankam, sollte es weder sein letztes Seminar, noch sein einziges Fachgebiet gewesen sein: Auch im Bereich der Kunst wird man ihn bald erleben dürfen.