Marianne von Werefkin, die blaue Reiterin

Marianne von Werefkin war eine Malerin des Expressionismus und gehörte zum Kreis um Kandinsky. 1909 wurde sie Mitglied der „Neuen Künstlervereinigung München“ und 1911 Mitglied des „Blauen Reiters“.

Ihre Werke sind von leuchtender Farbigkeit und starker Ausdruckskraft, souverän setzte die Werefkin ihre kräftigen Farben aneinander, Blau gegen Grün, Gelb gegen Rot. „Je einfacher das Element des Gefühles wiedergegeben wird, um so mehr wird es eins mit der Form seines Ausdrucks“, lautete ihr Credo.

Auch sie ordnete die eigene Kunst ihrem Partner Alexej Jawlensky unter. Genau zehn Jahre unterbrach sie ihre eigene Arbeit, um Alexej voran zu bringen. Erst 1906 fand sie am Mittelmeer den Weg zurück zu ihrer eigenen Kreativität.

Termin: Mi. 08.08.2018, 20:00 – 21:30 Uhr
Gebühr: € 8 – Schüler, Studenten, Arbeitslose: frei
Referent: Angelika Koch, Kunsthistorikerin