Können Roboter Menschen ersetzen?

6-fotolia_114662644_by-alphaspirit-web

Dass Roboter in Betrieben menschliche Arbeit übernehmen, ist bestimmt eine Erleichterung. Es heißt, dass durch den Robotereinsatz einige Jobs wegfallen, aber auch neue geschaffen werden. Dass es sich bei den neuen Jobs vorrangig um Spezialisten handelt und die Jobverluste vor allem die Arbeiter betreffen, ist wohl unumstritten.

Schwieriger wird es, wenn Roboter die Arbeit am Menschen übernehmen. In Japan werden Alte, Kranke und auch schon Kinder von Robotern gepflegt. Ist das wirklich nachahmenswert? Wünschen wir, dass unsere Kinder von Robotern gefüttert und getröstet werden? Sinnvoll wäre es, mechanische Arbeiten von Robotern zu erledigen und dafür den Krankenschwestern und Erzieherinnen mehr Zeit für Patienten bzw. Kinder zu geben. Kein Austausch sondern Unterstützung.

Termin: Mittwoch 5. April 2017, 20:00 – 21:30 Uhr
Gebühr: € 5 (Arbeitslose, Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen nichts.)
Referent: Joachim Türk, Dozent
In Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung RLP