Die spirituelle Dimension des Yoga

Yoga ist voll im Trend, drei Millionen Deutsche praktizieren regelmäßig Yoga. Oft wird Yoga als asiatisches Entspannungsverfahren oder als Trendsport bezeichnet. Sogar die Fußballnationalmannschaft hat mittlerweile einen Yogalehrer. In jedem Fall ist Yoga im Gesundheitswesen angekommen, Hunderttausende besuchen wöchentlich von den Krankenkassen bezuschusste Yoga-Kurse. Und glaubt man der Zukunftsforschung, dann ist das erst der Beginn der Verankerung von Yoga im Gesundheitswesen und in Unternehmen.

Was macht (qualifiziertes) Yoga so erfolgreich? Ist Yoga mehr als ein probates Entspannungsverfahren oder Trendsport?

In dem Seminar wird gezeigt, dass Yoga mehr sein kann als Sport und Entspannung. Und dass der Erfolg von Yoga auch darin begründet liegt, dass er in einer ganzheitlichen Sicht auf den Menschen gründet, die die spirituelle Dimension mit umfasst.

Termin: Mittwoch 18. Oktober 2017, 20:00 – 21:30 Uhr
Gebühr: € 5 (Arbeitslose, Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen nichts.)
Referent: Hardy Fürch, Yogalehrer und stellv. Vorstand im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland