Andreas Pecht

p_pecht_250

Werdegang, Referenzen, Tätigkeit

  • Lehramtsstudium der Germanistik, Musik und Politikwissenschaft
  • Freischaffender Klavier- und Orgellehrer
  • Redakteur in der Rhein-Zeitung, stellv. Leiter Kulturressort und gesellschaftspolitischer Essayist / Kommentator (1987-2005)
  • Freischaffender Kulturjournalist / Publizist (seit 2005)
  • Autor für mehrere Print- und online-Medien in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und im Saarland
  • Tätigkeit: Theater, klassische Musik, Literatur, Politik und Geistesleben, Kulturgeschichte, Menschliches und Allzumenschliches

Wie Andreas Pecht zu den Marienberger Seminaren fand…
„Vor vielen Jahren bekam ich einen Anruf einer mir bis dahin unbekannten Barbara Abigt: „Wir machen da sowas wie das Literarische Quartett von Reich-Ranicki, nur etwas anders. Und wir suchen noch einen Mann dafür. Ihr Kollege Joachim Türk ist auch dabei. Hätten sie Lust?“ Eigentlich hatte ich keine, aber Freund Türk insistierte: „Komm, mach halt mal mit.“ Also gut, ein Versuch sei gewagt. Und siehe, das Literarische Quartett wurde mir eine bis heute anhaltende Freude. Mit der schier unvermeidlichen Folge, dass Barbara Abigt mich nachfolgend auch als Referent für den übrigen Seminarbetrieb des Vereins rekrutierte. Halb zog sie ihn, halb sank er hin – und so schwer war es gar nicht.“

www.pecht.info