Home

titel-home_septemberIn guter alter Manier geht es bei den Marienberger Seminaren weiter!

Bei den Seminaren im Herbst geht es um Fragen der Gegenwart, um Kunst und Kultur, um Menschliches – Allzumenschliches … es wird, wie immer, ein spannendes Programm.

  • Freitag, den 9.09.2016 ist dann ein ganz besonderer Tag: Oliver Steller ist zum 8. Mal bei den Marienberger Seminaren und natürlich in der Lebek Galerie! Sein Thema: „Tucholsky“. Beginn 19 Uhr (mit kleinem Buffet).
  • Andreas Pecht weist am 14. September darauf hin, dass es Völkerwanderungen immer schon gab, Beginn 20 Uhr.
  • Am 24. September, von 10:30 bis 17:00 Uhr wird referiert und diskutiert über das Thema Erinnerung. Prof. Dr. Rudolf Lüthe wird aufzeigen, dass es mit der Erinnerung nicht weit her ist. Er weist nach, dass Erfahrung, Bewertung, Bildung die Erinnerung beeinflussen und dass das auch der Grund ist, dass jeder eine andere Erinnerung verfestigt hat. Verzerrung ist üblich, nicht die Ausnahme.
  • Am Tag danach, am 25.09. tagt wieder das beliebte Literarische Quartett. Vier Männer stellen je ein Buch vor. Anschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen.
  • Zwei Wochen später, am 12.10.2016 geht es auch um Kunst. „Die Maler der Brücke“ stehen von 20 – 21:30 auf dem Programm, eine Gruppe, die Kunst grundsätzlich ändern wollte und doch nur eine Episode war – allerdings nicht ohne Folgen.
  • Spannend wird es am 26.10.2016. Es wird überlegt: „Außerirdische – Was wenn wir feststellen, dass es sie wirklich gibt?“ Ein Thema, an dem sich die Gemüter erhitzen können. Türk!
  • Ein ganz anderes Thema wird vielleicht Aufschluss für das Private geben. Das Thema am 09.11.2016. „Über die Macht des Begehrens“ wird bewegen. Es wird um Sehnsucht, Ehebruch, Liebesrausch und überhaupt um das Chaos in der Liebe gehen … und das an Hand von klassischer und moderner Literatur.
  • Und noch zum Abschluss ein Tagesprogramm, bei dem man nicht sofort vermutet, wie spannend es ist. Das Thema am 12.11.2016: „Was ist Zeit?“ Die Frage könnte banal erscheinen. Aber hier gilt es aufgepasst. Augustinus, ein antiker Philosoph, der sich auch mit dem Thema beschäftigte meinte: „Was also ist die Zeit? Wenn niemand mich danach fragt, weiß ich’s, will ich’s aber einem Fremden erklären, weiß ich’s nicht.“

In unserer Akademie können Sie in 34 Lektionen „Einen Gang durch unsere Kulturgeschichte“ machen. Auf verständliche Weise kann man sich in überschaubarer Zeit eine Grundbildung aneignen.

Und zum Abschluss: Sie können bei uns eine Reihe von Mitschnitten unserer Seminaren online kaufen. www.marienberger-akademie.de oder www.marienberger-seminare.de und den Shop anklicken.

Das war es für heute, wir hoffen es ist für jeden etwas dabei.
Und natürlich hoffe ich: Man sieht sich
Ihre Barbara Abigt

GANZ WICHTIG!
Wenn Sie unsere Rundschreiben nicht haben wollen, kleine Notiz per Mail genügt.
Wir wollen Sie unterrichten, wir wollen Ihnen nicht „auf den Geist gehen“.

Marienberger Seminare, Zinhainer Weg 44, Bad Marienberg
Tel. 02661 / 67 02
mail@marienberger-seminare.de